THURBRUGGSTRASSE 31
9215 SCHÖNENBERG A. D. THUR
+41 71 642 49 49
INFO@KLEINRIGI.CH

ÖFFNUNGSZEITEN:

MONTAG / DIENSTAG RUHETAG (AUF ANFRAGE GEÖFFNET)

MITTWOCH BIS SAMSTAG 17.00 - 24.00 UHR

SONNTAG 11.00 - 22.00 UHR

 

. 

KLEIN RIGI
FÜR
GENIESSER

«Klein Rigi»: Mehr Komfort für die Gäste, mehr Raum für Gesellschaften

WEITERE INFOS ZUM RAUMANGEBOT >>>

Vor zwei Jahren begann die Planung, nun fahren die Bagger auf: Das Speiserestaurant Klein Rigi erweitert sein Gebäude durch einen Neubau, der eigens für die Bewirtung von Gesellschaften gedacht ist.

Seit das «Klein Rigi» als offizielles Trauungslokal erkürt wurde, häuften sich die Termine, an denen das ganze Lokal ausgebucht war und Reservationen der A-la-carte-Gäste nicht immer mehr angenommen werden konnten. Zusätzliche Anfragen für Seminare und Tagesanlässe führten somit schon bald zu Abklärungen über etwaige bauliche Erweiterungsmöglichkeiten.

Räumliche Trennung bringt Vorteile
Auch wenn die Gastrobranche es wegen des Coronavirus derzeit sehr schwer hat – der Eigentümer des «Klein Rigi», Walter Arnold, blickte in mit grosser Vorfreude dem Baustart entgegen. Vergangene Woche war es dann so weit.

«Wir, und damit meine ich das ganze Team des ‹Klein Rigi› freuen uns sehr, dass wir mit diesem Projekt zwei wesentliche Dinge verbessern können. Denn durch die künftige räumliche Trennung von Gesellschaften und Gästen, die à la Carte essen wollen, können wir den Bedürfnissen unserer Gäste noch besser gerecht werden und zusätzlich attraktive Festbankett-Räumlichkeiten schaffen», freute sich Arnold beim Spatenstich, bei dem nicht nur einige Projektplaner und Freunde des «Klein Rigi» teilnahmen, sondern auch Heinz Keller, der Gemeindepräsident von Kradolf-Schönenberg.

Ein Neubau nur für Gesellschaften
Der dreistöckige Neubau, der vom Architekturbüro Egger Partner AG aus Schönenberg geplant wurde, wird dort zu stehen kommen, wo heute bei der Auffahrt ein Teil des Gartens liegt. Dieser wird in den nächsten Tagen komplett entfernt werden.

Zudem wird ein rückwärtiger Saal im bisherigen Restaurant als alleinige Küche für den Gesellschaftsraum eingerichtet werden und zugleich für das Personal als bauliche Verbindung zwischen dem bestehenden Speiselokal und dem Neubau dienen.

Die Bereiche für Gesellschaften und A-la-carte-Restaurantgästen werden künftig getrennt. «Der Neubau erhält auch einen eigenen rollstuhlgängigen Eingang für die Gesellschaften; die Restaurantgäste betreten unser Lokal wie bis anhin», erklärt Arnold.

Mit Blick über das Thurtal
Der Neubau soll, wenn alles glattgeht, ab Ende Oktober 2021 auf Restaurantebene neue Bankett- und Seminarräume für bis zu 170 Personen bieten und im ersten Souterrain einen trennbaren Saal für insgesamt 70 Personen plus eine Pergola mit Blick übers Thurtal enthalten. Dort kann beispielsweise ein Apéro genossen werden. Im Untergeschoss werden zusätzliche Lager- und Technikräume errichtet.

«Wir werden es so handhaben können, dass grosse Gesellschaften und Seminare ebenso ungestört möglich sind, wie auch Treffen ab 15 Personen», führt Arnold aus. Etwas, was den Bauherrn ebenso freut, ist die Tatsache, dass «Kanton und Gemeinde das Baugesuch sehr speditiv und professionell behandelt haben, und dass gegen das Projekt keinerlei Einsprachen eingegangen sind. So etwas ist heute ja nicht mehr selbstverständlich», betont Arnold.

Aussenbereich wird erweitert
Ebenso ergänzt und vergrössert wird in den nächsten Monaten die «Klein Rigi»-Terrasse mit Blick zum Säntis hin. Diese wird gegen Süden beim Kinderspielplatz erweitert und mit zusätzlicher Infrastruktur ausgestattet, sodass man an schönen Tagen draussen praktisch autark Gäste bewirten kann.

Um der Erweiterung die Geländestabilität zu verleihen, ist es notwendig, dass unten am Hang eine Stützmauer angebracht wird. Die Baugerüste stehen bereits.

ÖFFNUNGSZEITEN:
MONTAG / DIENSTAG RUHETAG (AUF ANFRAGE GEÖFFNET)

MITTWOCH BIS SAMSTAG 17.00 - 24.00 UHR

SONNTAG 11.00 - 22.00 UHR

.